Polonnaruwa

Polonnaruwa, auch Pulathisipura genannt und in der Antike als Vijayarajapura bekannt, ist die Hauptstadt des Bezirks Polonnaruwa in der Nord-Zentralprovinz in Sri Lanka . Die moderne Stadt Polonnaruwa ist auch als Neustadt bekannt, und der andere Teil von Polonnaruwa ist nach wie vor die königliche antike Stadt des Königreichs Polonnaruwa .

Polonnaruwa , das zweitälteste aller Königreiche Sri Lankas , wurde zunächst vom singhalesischen Königreich als Militärposten gegründet. Nach der erfolgreichen Invasion der damaligen Hauptstadt des Landes, Anuradhapura , im 10. Jahrhundert wurde es von der Chola-Dynastie in Jananathamangalam umbenannt. Die antike Stadt Polonnaruwa wurde zum Weltkulturerbe erklärt.

Altstadt von Polonnaruwa
In der Altstadt von Polonnaruwa befinden sich die gut erhaltenen Ruinen der antiken Stadt Polonnaruwa , die zum Weltkulturerbe gehört . Die Ruinen gruppieren sich über ein weitläufiges Gebiet, das sich etwa 4 km von Norden nach Süden erstreckt. Unter der Vielzahl von Ruinen: Zitadelle, Viereck, Gal Vihara (Singhalesisch: Steintempel) und Lanktilaka , Gal Pota (Singhalesisch: Steinbuch), Die buddhistischen Schreine Menik und Rankoth Vihara , Alahena Pirivena-Kloster, Lankatilaka (Singhalesisch: Ornament von Lanka) , Kiri Vehera Stupa, Tivanka-Patamaghara-Bildhaus, buddhistischer Schrein, sind Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt besuchen muss.
Westlich der antiken Stadt befindet sich ein Binnenmeer-ähnlicher See Parakrama Samudra (Singhalesisch: Meer von Parkramabahu), ein künstlicher See, der im 13. Jahrhundert erbaut und in den 1950er Jahren saniert wurde.

Polonnaruwa-Museum
Das Polonnaruwa-Museum ist der ideale Ausgangspunkt für einen Rundgang durch die antike Stadt Polonnaruwa : Die beeindruckende Präsentation im Museum vermittelt eine Fülle von Kenntnissen, die dabei helfen, zahlreiche Ruinen, erhaltene Ruinen, restaurierte Ruinen und das wiederhergestellte Bewässerungsnetz, das aus künstlichen Wasserleitungen besteht, in den Griff zu bekommen. baute Regenwasserreservoirs und Kanäle, die das Wasser an den Agrarbezirk Polonnaruwa verteilen.

Über den Bezirk Polonnaruwa

Polonnaruwa ist die zweitgrößte Stadt in der nördlichen Zentralprovinz Sri Lankas . Die antike Stadt Polonnaruwa wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Polonnaruwa hat eine lange Geschichte voller Eroberungen und Kämpfe hinter sich und bildet zu Recht das dritte Element im Kulturdreieck . Polonnaruwa liegt etwa 140 km nordöstlich von Kandy und bietet Geschichts- und Kulturliebhabern stundenlanges Vergnügen, da es zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten gibt.

Ein Großteil der heute noch vorhandenen physischen Ruinen wird König Parakrama Bahu I. zugeschrieben, der viele königliche Ressourcen in die Stadtplanung investierte, darunter Parks, Gebäude, Bewässerungssysteme usw. Die Zeit seiner Herrschaft gilt als goldenes Zeitalter, in dem das Königreich unter einem visionären Herrscher florierte und gedieh. Der Parakrama Samudra ist ein Mammutpanzer und nach seinem Schutzpatron benannt. Der beliebte Königspalast, die von wunderschön geschnitzten Steinelefanten umgebene Audienzhalle und das Badebecken spiegeln die überlegenen technischen Fähigkeiten der damaligen Zeit wider.

Über die Nord-Zentralprovinz

Die Nord-Zentralprovinz , die größte Provinz des Landes, umfasst 16 % der gesamten Landfläche des Landes. Die Nord-Zentralprovinz besteht aus zwei Bezirken namens Polonnaruwa und Anuradhapure. Anuradhapura ist der größte Bezirk in Sri Lanka . Seine Fläche beträgt 7.128 km².

Die Nord-Zentralprovinz verfügt über zahlreiche Potenziale für Investoren, ihre Unternehmen zu gründen, insbesondere in der Landwirtschaft, in der Agrarindustrie und im Viehzuchtsektor. Mehr als 65 % der Bevölkerung der Nord-Zentralprovinz sind von der Grundlandwirtschaft und der Agrarindustrie abhängig. NCP wird auch „Wew Bendi Rajje“ genannt, da es in der Provinz mehr als 3.000 mittelgroße und große Panzer gibt. Sri Maha Bodiya , Ruwanweli Seya , Thuparama Dageba , das Kloster Abayagiri , Polonnaruwa Rankot Wehera und Lankathilake haben Angst

About Polonnaruwa District

Polonnaruwa is the 2nd largest city in north central province in Sri Lanka. The ancient city of Polonnaruwa has been declared a World Heritage site by UNESCO Polonnaruwa has a great history of conquest and struggle behind it and rightfully forms the third element in the Cultural Triangle. Located about 140 kms north east from Kandy,Polonnaruwa offers hours of endless pleasure for history and culture lovers, as there are numerous sights of significance.

Much of the physical ruins standing today are credited to King Parakrama Bahu I who spent many royal resources on town planning, including parks, edifices, irrigation systems and so on. The period of his rule is considered a golden age where the kingdom thrived and prospered under a visionary ruler. The Parakrama Samudra is a mammoth tank and named after its patron. The popular kings Royal Palace, the Audience Hall encircled by beautifully carved stone elephants and the Bathing Pool reflect the superior engineering capabilities of the time.

About North Central Province

North Central Province which is the largest province in the country covered 16% of total country's land area. North Central Province consist two districts called Polonnaruwa and Anuradhapure. Anuradhapura is the largest district in Sri Lanka. Its area is 7,128 km².

North Central Province has numerous potentials for Investors to start their Businesses, especially Agriculture, agro based industries and Livestock sectors. More than 65% of North Central Province's people depend on basic Agriculture and agro base industries. NCP also called "Wew Bendi Rajje" because there are more than 3,000 medium and large scale tanks situated in the province. Sri maha bodiya, Ruwanweli seya, Thuparama dageba, Abayagiri Monastry, Polonnaruwa Rankot wehera, Lankathilake are scared